Laufen den Berlin Marathon, schützen den Habichtsadler

LAUFEN DEN BERLIN MARATHON, SCHUETZEN DEN HABICHTSADLER

Der Habichtsadler ist ein Greifvogel, der sich in Gefahr von Aussterben befindet und seine Verteilung in Europa ist ziemlich zersplittert. Der Zustand der Weltpopulation  ist als "least concern" zu betrachten, aber der Habichtsadler ist in vielen Ländern (z.B. Balkan, Griechenland, Nord Afrika) heruntergekommen und in Sardinien ist die Art ausgestorben.


In Sizilien began das Projekt "Occhio alla Bonelli"  vor 6 Jahren, wann wir Zeugen der Existenz eines illegalen Handels von Eiern und Küken, die aus dem Nest entnommen wurden, waren. Wir wissen nicht genau wann dieser Handel began, aber im Jahr 2011  verwickelte er verschiedene Ortswilddiebe mit internationalen Verbindungen.


Jedes Jahr organisiert die Gruppe Tutela Rapaci (Greifvoegelschutz), die aus verschiedenen Vereinigungen besteht,  eine Schutz-Aktivität mit etwa hunderten Freiwilligern. Das Ziel des Kampfes ist die Entmuetigung der Wilddiebe von Pluenderei der Küken. Auch eine Video-Kamera wurde installiert, um einen Nest Tag für Tag überwachen zu können. Jedes Jahr sind nicht weniger als 30 Jungen von Habichtsadler aufgeflogen.
Als Präsident von EBN Italien werde ich an dem Marathon für NABU, die grösste Umweltschutzvereinigung in Deutschland, teilnehmen.
Am 25 September werde ich 42195 Metern für eine beispiellose Geldsammlung rennen.


Das Ziel ist der volle Schütz und das Aufholen dieses wunderbaren Greifvogels in Italien.